Bekanntmachung - Standort Riesa

Hamburg 10.04.2015
ADM wird seinen Lager- und Umschlagsbetrieb am Standort Riesa dauerhaft schließen. Vier Mitarbeiter sind informiert worden und von einer betriebsbedingten Kündigung betroffen. Die Schließung wird keinen Einfluss auf die anderen operativen Aktivitäten im Lager- und Umschlagsgeschäft haben. Wir werden unseren Kunden auch weiterhin unsere Leistungen in der Region anbieten. Von der Schließung sind keine weiteren Standorte unserer Gruppe in Deutschland betroffen.

Technische Bekanntmachung

Zum Betrachten des PDF-Dokuments benötigen Sie den Acrobat Reader.
Den Acrobat Reader können Sie hier herunterladen.

Vorabinformation zur Abwicklung der Ergebnisse des Spruchstellenverfahrens

Nach Erteilung des Rechtskraftzeugnisses wird nunmehr kurzfristig eine Clearing-Stelle mit der Abwicklung beauftragt. Die Gesellschaft wird zu den Einzelheiten der Abwicklung in den nächsten Tagen auf der homepage der Gesellschaft und im elektronischen Bundesanzeiger eine technische Bekanntmachung herausgeben.

ADM Hamburg Aktiengesellschaft Bekanntmachung gemäß § 306 Abs. 6 AktG a.F.

In dem aktienrechtlichen Spruchverfahren über den Ausgleich und die Abfindung nach einem zwischen der Oelmühle Hamburg Aktiengesellschaft (nunmehr: ADM Hamburg Aktiengesellschaft) und der ADM Beteiligungsgesellschaft mbH am 4. Juli 1996 geschlossenen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag gibt der Vorstand der ADM Hamburg Aktiengesellschaft gemäß § 306 Abs. 6 AktG a.F. den Beschluss des Landgerichts Hamburg, Geschäftsnummer 414 O 26/97, vom 3. April 2007 bekannt:

"Beschluss

vom 3.4.2007

In der Sache


1) Hermut Weber,
Delbrückstr. 6 B, 14193 Berlin

2) Dipl.-Kfm. Jochen Knoesel,
Martin-Luther-Str. 5 b, 97072 Würzburg

3) Christa Götz,
Reinhold-Schneider-Straße 10, 76530 Baden-Baden

4) Karsten Trippel,
Im Holderstock 18, 71723 Großbottwar

5) C.E. Veit Pass,
Friesenstraße 50, 50670 Köln

6) Metropol Vermögensverwaltungs- und Grundstücks GmbH,
vertreten durch den Geschäftsführer Karl-Walter Freitag,
Vogelsanger Straße 104, 50823 Köln

7) VM Vermögens-Management GmbH,
vertreten durch den Geschäftsführer Rolf Hauschildt,
Berliner Allee 21, 40212 Düsseldorf

8) Richard Mayer,
Uppenbornstraße 40, 81735 München

9) Omega Vermögensverwaltungs GmbH,
vertreten durch die Geschäftsführerin Ute Stein,
Keferlohestraße 142, 80807 München

10) Hans-Walter Baumbach,
Hildesheimer Straße 54 b, 30880 Laatzen

11) Schüma Effektenmanagement GmbH,
vertreten durch den Geschäftsführer Willem Schrama,
Keesburgstraße 24, 97074 Würzburg

12) Prof. Dr. Rainer Janisch,
Berliner Str. 32, 14467 Potsdam

[00]13) Armin Zahleiter,
Osdorfer Landstraße 26, 22607 Hamburg

[00]14) Martha Schubert,
Augustinum Nord, Weitlstraße 66, 80935 München

[00]15) Rechtsanwalt Dr. Thomas Reme,
Vertreter der außenstehenden Aktionäre für die Festsetzung der
angemessenen Abfindung,
Ballindamm 26, 20095 Hamburg,
Gz.: 03855/99 03/Cz

[00]16) Rechtsanwalt Dr. Thomas Seiffert,
Vertreter der außenstehenden Aktionäre für die Festsetzung des
angemessenen Ausgleichs,
Stadthausbrücke 1 - 3, 20355 Hamburg
Gz.: TS-da 1999/15641
- Antragsteller -

Prozessbevollmächtigte zu 1: Rechtsanwälte Kaiser pp.,
c/o RA Hendrik König,
Potsdamer Straße 107, 10785 Berlin,
Gz.: 137/97/2,

zu 2: Rechtsanwalt Axel Conzelmann,
Ermelestraße 53, 72379 Hechingen,

zu 3, 5+8: Rechtsanwalt
Dr. jur. Hans Norbert Götz
Lichtentaler Straße 3,
76530 Baden-Baden,

zu 4: Rechtsanwälte Becker & Becker,
Leinpfad 83, 22299 Hamburg,

zu 6: Rechtsanwalt Ulrick Klauke,
Alfred-Trappen-Straße 12,
44263 Dortmund,

zu 7: Rechtsanwälte Lehmann pp.,
Mönckebergstraße 11, 20095 Hamburg,
Gz.: 07/ha 21143/1997,

zu 9: Rechtsanwalt Velte pp.,
Adalbertstraße 110, 80798 München,
Gz.: 117/97 E/fe,

zu 11: Rechtsanwälte Holger Mellin,
Wertheimer Straße 34,
97297 Waldbüttelbrunn,

zu [00]13: Rechtsanwälte FPS Fritze. Paul. Seelig.,
Königsallee 62, 40212 Düsseldorf,
Gz.: 500-04 Mü,

zu [00]14: Rechtsanwalt Dr. Theo Schubert,
Humboldtstraße 2, 79098 Freiburg,
Gz.: AK-65/02

gegen

1) Oelmühle Hamburg Aktiengesellschaft,
vertreten durch den Vorstand,
Nippoldstr. 117, 21107 Hamburg

2) ADM Beteiligungsgesellschaft mbH
vertreten durch die Geschäftsführer,
Nippoldstr. 117, 21[1]07 Hamburg
- Antragsgegner -

Prozessbevollmächtigte zu 1+2: Rechtsanwälte Freshfields pp.,
Alsterarkaden 27, 20354 Hamburg,
Gz.: 65SE 121446-0001, GK.: 263

beschließt das Landgericht Hamburg, Kammer 014 für Handelssachen,
durch
den Vorsitzenden Richter am Landgericht Knudsen als Vorsitzenden
den Handelsrichter Dr. Winter
den Handelsrichter Reick

1. Die Ausgleichszahlung gemäß § 304 Abs. 1 AktG aus dem zwischen den Antragsgegnerinnen zu 1. und 2). abgeschlossenen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag vom 4. Juli 1996 wird auf € 16,13 (31,54 DM) (brutto) je Aktie im Nennbetrag von 50.- DM, € 32,25 (63,08 DM) (brutto) je Aktie im Nennbetrag von 100.- DM und auf € 322,52 (630,80 DM) (brutto) je Aktie im Nennbetrag von 1.000.- DM abzüglich Körperschaftssteuerbelastung in Höhe des jeweils geltenden gesetzlichen Tarifs festgesetzt.

2. Der Abfindungsbetrag gem. § 305 Abs. 1 AktG wird auf € 219,36 (429,03 DM) je Aktie im Nennbetrag von 50.- DM, € 438,72 (858,06 DM) je Aktie im Nennbetrag von 100.- DM und auf € 4.387,19 (8.580,60 DM) je Aktie im Nennbetrag von 1.000.- DM festgesetzt. Der Betrag ist ab dem 27.12.1996 mit jährlich 2 % über dem jeweiligen Diskontsatz (ab 01.01.1999 über dem Basiszinssatz) der Deutschen Bundesbank zu verzinsen.

3. Die Kosten des Verfahrens sowie die außergerichtlichen Kosten der Antragsteller tragen die Antragsgegnerinnen Ziff. 1 und 2 als Gesamtschuldner. Die Vergütung für die Tätigkeit des gemeinsamen Vertreters hat die Antragsgegnerin zu 1) zu tragen."

Hamburg, im Juni 2007

ADM Hamburg Aktiengesellschaft
Der Vorstand